Fachtierärztinnen für Pferde

Akupunktur

Bei der Akupunktur handelt es sich um eine über 2000 Jahre alte Behandlungsmethode aus Asien. Dabei werden die Energieflüsse im Körper prophylaktisch und therapeutisch beeinflusst. Durch Anregung bestimmter Akupunkturpunkte (z. B. durch Einstechen von Akupunkturnadeln) können z. B. Stagnationen gelöst und Fülle-Leere-Imbalancen ausgeglichen werden.

Frau Dr. Hagar Steiff hat eine Ausbildung zur CVA (Certified Veterinary Acupuncturist) der WATCVM (World Association of Traditional Chinese Veterinary Medicine) und der QiAcademy absolviert und setzt die Akupunktur integrativ zur Schulmedizin nach Kriterien der traditionellen chinesischen Veterinärmedizin (TCVM) ein. Dabei wird eine Diagnose und eine darauf abgestimmte Strategie nach TCM erstellt und das Pferd entsprechend akupunktiert.

Die Akupunktur kann sehr gut bei Allergien, Rittigkeitsproblemen, Lahmheiten, Augenerkrankungen, Hauterkrankungen, Erkrankungen der inneren Organe und Kolik eingesetzt werden. Vor allem beim gleichzeitigen Bestehen verschiedener Probleme zeigt die Akupunktur eine deutliche Erweiterung der Behandlungsmöglichkeiten im Vergleich zur westlichen Medizin.

Read More

Info & Links

Manuelle Lymphdrainage am Pferd, Prof. Dr. Berens v. Rautenfeld
www.ml-pferd.de

International Academy of Verterinary Chiropractic
www.i-a-v-c.com

Landestierärztekammer Baden-Württemberg
www.ltk-bw.de

Klinik für Pferde der Ludwig-Maximilians-Universität München, Prof. H. Gerhards
www.pferd.vetmed.uni-muenchen.de

Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN)
www.pferd-aktuell.de

Pferdesportverband Baden-Württemberg
www.pferdesport-bw.de

Read More

Tonometrie

Bei der Tonometrie wird am stehenden, in der Regel nicht sedierten Pferd, der innere Augendruck (intraokularer Druck, IOD) bestimmt. Dabei wird die Hornhaut des Pferdeauges nach vorhergehender Oberflächenbetäubung mit dem Tonopen leicht touchiert (berührt).

Die Tonometrie ergibt Hinweise, ob der innere Augendruck erhöht (beim Glaukom = grüner Star) oder erniedrigt ist (z. B. bei der Uveitis = Entzündung des inneren Auges möglich). Dies ist für eine adäquate Therapie entscheidend.

Read More

Labor

Mit Hilfe eines transportablen Blutgasgerätes stehen uns unterschiedliche Laborparameter im Praxisfahrzeug zu Verfügung. Darüber hinaus arbeiten wir mit einem großen tiermedizinischen Speziallabor zusammen (www.vetmedlabor.de), von dem die meisten Laborergebnisse einen Tag nach Probenentnahme vorliegen.
Im Stall führen wir folgende Blutuntersuchungen durch:

• Hämatokritbestimmung (z. B. bei Kolik)

• Blutgasanalyse zur Lungenfunktionsdiagnostik

• Säure-Basen-Haushalt

Des Weitern entnehmen wir bei Allergien einen Allergietest, bei Hautproblemen Haut- und Haarproben und schicken sie zur Auswertung in verschiedene Institutionen.

Read More

Endoskopie

Lungenspiegelung, Aufzweigung der Luftröhre in die Hauptbronchien

Die Endoskopie ermöglicht den Einblick in verschiedene Körperhöhlen. Hierfür setzen wir ein hochauflösendes Chipendoskop mit Übertragung auf einen Bildschirm direkt im Stall ein. Dadurch besteht die Möglichkeit, daß der Besitzer die Untersuchung vollständig verfolgen kann.

In der Regel wird die Endoskopie z. B. zu folgenden Untersuchungen herangezogen:

• Lungenspiegelung (Bronchoskopie) mit der Möglichkeit der Sekretentnahme zur weiteren Diagnostik

• Luftsackspiegelung mit der Möglichkeit der Luftsackspülung

• Magenspiegelung (Gastroskopie) inkl. Zwölffingerdarm, v. a. bei wiederkehrender Koliksymptomatik

• Blasenspiegelung inkl. Harnröhre

• Gebärmutterspiegelung

Read More

Ultraschall

Die Ultraschalluntersuchung (Sonographie) ist das Mittel der Wahl zur Untersuchung von Weichteilgewebe (Muskulatur, Sehnen, Gelenkkapseln, Körperorgane u. a.). Wir setzen die Ultraschalluntersuchung in der Orthopädie, Gynäkologie, Inneren Medizin, bei Augen- und Fohlenerkrankungen ein.

In der Orthopädie ist der Ultraschall in hochauflösender Darstellung ein unverzichtbares Hilfsmittel zur genauen Untersuchung und Quantifizierung von Schäden an Sehnen, Bändern und Gelenken. Die Zyklus- und Trächtigkeitsdiagnostik im Rahmen der Gynäkologie wird durch die Sonographie spezifiziert und optimiert.

In der Inneren Medizin kommt zur Untersuchung der Bauchhöhle und Bauchhöhlenorgane (z. B. Darm, Magen, Niere, Blase, Leber) ein Ultraschallgerät mit größerer Eindringtiefe zum Einsatz.

Bei der Augenuntersuchung ist die Sonographie ein wichtiges Hilfsmittel zur Beurteilung der hinteren Augenabschnitte.

Der Nabel und die Bauchhöhle des Fohlens können gut mittels Sonographie auf krankhafte Veränderungen untersucht werden.

 

Read More

Diagnostik

 

Read More

Digitales Röntgen

Neben den Standardaufnahmen an den Gliedmaßen führen wir mit Hilfe eines Hochfrequenzröntgengerätes auch röntgenologische Untersuchungen am Hals, Rücken und Kopf durch.

Die angefertigten Röntgenbilder werden vor Ort entwickelt. Dies wird durch ein digitales Auslesesystem im Praxisfahrzeug ermöglicht. Die digitalen Bilder werden am Laptop bearbeitet und beurteilt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eine Röntgen-CD für den Besitzer zu erstellen.

 

Read More

Kaufuntersuchung

Die Kaufuntersuchung beinhaltet Untersuchungen der folgenden Körperregionen:

• Auge

• Herz und Kreislauf (einschl. Belastungsprobe)

• Atmungsapparat

• Bewegungsapparat inkl. Rücken (einschl. Beugeproben)

• Äußere Geschlechtsorgane

• Haut

Wir führen die Kaufuntersuchung nach einem Standardformular (Vertrag über die Untersuchung eines Pferdes, Hippiatrika-Verlag, www.pferdeheilkunde.de)  durch.
Des Weiteren kann das Pferd bei Verdacht oder als Standard (18 Aufnahmen) röntgenologisch untersucht werden. Auffälligkeiten des Atmungstraktes und Atemgeräusche werden vor Ort mittels Endoskopie abgeklärt.
Kaufuntersuchung Pferd Praxisgemeinschaft Dr. Finsler & Dr. Steiff
Kaufuntersuchung Pferd Praxisgemeinschaft Dr. Finsler & Dr. Steiff

 

Read More

Manuelle Lymphdrainage

Bei der manuellen Lymphdrainage (ML) handelt es sich um eine Behandlungsmethode, bei der spezielle Handgriffe das gesamte Lymphsystem anregen. Dadurch wird vermehrt freie Gewebsflüssigkeit v. a. aus den Gliedmaßen abtransportiert und in den Blutkreislauf zurückgeführt. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, daß die manuelle Lymphdrainage beim Pferd noch besser eingesetzt werden kann als beim Menschen.

Die manuelle Lymphdrainage wird an mehreren Tagen hintereinander durchgeführt, um das  überlastete/ermüdete/ zu schwach ausgebildete/stark beanspruchte Lymphsystem des Pferdes in Gang zu bringen. Danach kann der Besitzer mit Hilfe des „Lymphdrainageputzens“ diesen Effekt aufrecht erhalten (spezielle Putztechnik mit Striegel und Kardätsche). Das „Lymphdrainageputzen“ kann vom Besitzer schnell durch uns erlernt werden. In bestimmten Fällen wird die manuelle Lymphdrainage durch Kompressionsverbände und Bewegungstherapie ergänzt.

Beim Pferd kann die manuelle Lymphdrainage z. B. bei folgenden Erkrankungen eingesetzt werden:

• Ödeme (Wasseransammlungen) v. a. an den Gliedmaßen

• Chronische Phlegmonen („Elefantenbein“)

• Immer wiederkehrende Phlegmonen (Häufigkeit und Intensität der Einschüsse nehmen durch ML ab)

• „Angelaufene“ Beine (hier ist das „Lymphdrainageputzen“ des Besitzers auch ohne ML geeignet)

• Gallen

• Sehnenschäden

» www.ml-pferd.de

Manuelle Lymphdrainage

Read More
Scroll Up