Fachtierärztinnen für Pferde

Manuelle Lymphdrainage

Bei der manuellen Lymphdrainage (ML) handelt es sich um eine Behandlungsmethode, bei der spezielle Handgriffe das gesamte Lymphsystem anregen. Dadurch wird vermehrt freie Gewebsflüssigkeit v. a. aus den Gliedmaßen abtransportiert und in den Blutkreislauf zurückgeführt. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, daß die manuelle Lymphdrainage beim Pferd noch besser eingesetzt werden kann als beim Menschen.

Die manuelle Lymphdrainage wird an mehreren Tagen hintereinander durchgeführt, um das  überlastete/ermüdete/ zu schwach ausgebildete/stark beanspruchte Lymphsystem des Pferdes in Gang zu bringen. Danach kann der Besitzer mit Hilfe des „Lymphdrainageputzens“ diesen Effekt aufrecht erhalten (spezielle Putztechnik mit Striegel und Kardätsche). Das „Lymphdrainageputzen“ kann vom Besitzer schnell durch uns erlernt werden. In bestimmten Fällen wird die manuelle Lymphdrainage durch Kompressionsverbände und Bewegungstherapie ergänzt.

Beim Pferd kann die manuelle Lymphdrainage z. B. bei folgenden Erkrankungen eingesetzt werden:

• Ödeme (Wasseransammlungen) v. a. an den Gliedmaßen

• Chronische Phlegmonen („Elefantenbein“)

• Immer wiederkehrende Phlegmonen (Häufigkeit und Intensität der Einschüsse nehmen durch ML ab)

• „Angelaufene“ Beine (hier ist das „Lymphdrainageputzen“ des Besitzers auch ohne ML geeignet)

• Gallen

• Sehnenschäden

» www.ml-pferd.de

Manuelle Lymphdrainage
Posted in LeistungenTagged
Scroll Up